Veganer Tassenkuchen – Blitzdessert aus der Mikrowelle

Veganer Tassenkuchen – Blitzdessert aus der Mikrowelle

Tassenkuchen erfreuen sich großer Beliebtheit, was nicht verwundert, lassen sie sich doch mit nur wenigen Zutaten binnen kürzester Zeit in der Mikrowelle zubereiten. Die Idee zu dieser auch als Mug Cake oder Mikrowellenkuchen bekannten Leckerei stammt aus Amerika, wird hierzulande aber teilweise auch als Becherkuchen bezeichnet. Dabei bieten die kleinen Kuchen vielfältige Möglichkeiten. Das Prinzip ist denkbar einfach: Der Teig enthält meist nur wenige Zutaten und wird in einer Tasse kurz in der Mikrowelle „gebacken“. Mittlerweile gibt es nicht mehr nur zahlreiche Rezepte in verschiedenen Backbüchern oder im Internet, sondern sogar schon Backmischungen für Tassenkuchen. Wie so viele Backwaren enthalten die Rezepte in der Regel Eier und Milch, doch natürlich können auch Menschen, die keine tierischen Produkte zu sich nehmen möchten oder können, in den Genuss der kleinen Kuchen kommen. Veganer Tassenkuchen bedarf keines Mehraufwands und steht der „konventionellen“ Variante in nichts nach – weder optisch noch geschmacklich.

Natürlich gibt es auch für den konventionellen Kuchen aus dem Ofen schnelle Rezepte, doch die „Backzeit“ von nur wenigen Minuten ist einfach unschlagbar. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, kann es sich lohnen, ein wenig zu experimentieren und verschiedene Rezepte auszuprobieren, bis ein veganer Tassenkuchen genau nach dem eigenen Geschmack gelungen ist. Insbesondere wenn mal keine Zeit zum Backen ist oder überraschend Gäste zu Besuch kommen, lässt sich mit einem veganen Mug Cake aus der Mikrowelle schnell und spontan ein leckeres Dessert zaubern.

[rehub_affbtn btn_text=“Jetzt passende Mikrowelle finden“ btn_url=“http://www.amazon.de/gp/product/B001LF3TOW/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B001LF3TOW&linkCode=as2&tag=kumotradin-21″]

Tipps für die Zubereitung veganer Tassenkuchen

Veganer TassenkuchenWer Tassenkuchen vegan in der Mikrowelle zubereiten möchte, sollte darauf achten, eine hitzebeständige bzw. mikrowellenfeste Tasse zu verwenden. Häufig ist auf der Tassenunterseite ein entsprechender Hinweis – z. B. als Mikrowellensymbol – aufgedruckt. Zudem empfiehlt sich eine möglichst große Tasse, da die Rezepte meist Backtriebmittel (Backpulver, Natron o. Ä.) enthalten und stark aufgehen. Wie bei herkömmlichen Backformen sollte die Tasse vorher mit etwas Pflanzenöl eingefettet werden, da sich veganer Tassenkuchen so besser löst und auch stürzen lässt.

Veganer Tassenkuchen wird auf höchster Stufe in der Mikrowelle gebacken, wobei die Dauer von der Mikrowellenstärke abhängt. In vielen Rezepten wird die Wattzahl der Mikrowelle leider nicht angegeben, doch folgende Richtwerte können als Orientierung dienen:

  • Schwächere Mikrowellen (650-750 Watt): zunächst drei Minuten, anschließend Intervalle von je 30 Sekunden
  • Mittelstarke Mikrowellen (750-1000 Watt): zwei Minuten, anschließend je Intervalle von 15 Sekunden
  • Starke Mikrowellen (1.000 Watt und höher): eine Minute, anschließend je Intervalle von 15 Sekunden

Die angegebenen Intervalle sind nur so lange notwendig, bis der Mug Cake aufgegangen und fest ist. Natürlich ist es möglich, den bekannten „Holzstäbchentest“ durchzuführen, doch veganer Tassenkuchen löst sich in der Regel vom Rand, wenn er durch ist.

Tassenkuchen vegan zubereiten

Veganer Tassenkuchen aus der Mikrowelle ist blitzschnell zubereitet. Das Problem: Da die beliebten Mikrowellenkuchen in der Tasse nicht wirklich gebacken, sondern eher gegart werden, ist das Ei mitunter für das Aufgehen notwendig. Da Tassenkuchen daneben jedoch nur wenige weitere Zutaten beinhalten, bedarf es auf jeden Fall einer Alternative. Eine gute Variante ist Bananenmus als Eialternative – es verleiht dem Teig nicht nur mehr Volumen, sondern auch Feuchtigkeit und eine dezente Süße. Statt mit Kuhmilch lässt sich veganer Tassenkuchen hervorragend mit Pflanzendrinks aus Soja, Reis, Hafer oder Mandeln zubereiten. Übrigens sind Mug Cakes vegan meistens noch dazu fett- und kalorienärmer, da Ei und ggf. Butter fehlen und Bananenmus bereits süß ist, sodass weniger Zucker beigegeben werden muss.

Veganer Tassenkuchen in der Mikrowelle – einfache Rezeptidee

Neben Bananenmus gibt es noch zahlreiche weitere Eialternativen, die sich zum Backen eignen. Wenn es sehr schnell gehen soll und keine geeignete Variante zur Hand ist, gelingt veganer Tassenkuchen jedoch auch anders:

Zutatenalmonds-1266848_640

3 EL Mehl
4 EL Sojadrink oder Wasser
2 EL Zucker
1 EL Kakaopulver
1 TL Stärke
1 TL Backpulver
1 EL Sonnenblumenöl
Optional: Schokoraspeln oder gehackte Mandeln

Alle Zutaten sorgfältig in einer für die Mikrowelle geeigneten Tasse verrühren und den Teig am Rand abwischen. Die Tasse je nach Wattzahl für ein bis zwei Minuten in die Mikrowelle stellen und die „Backzeit“ ggf. noch einmal in den oben erwähnten Intervallen verlängern, bis der Mug Cake durch ist. Sollte der Tassenkuchen beim ersten Versuch zu trocken werden, ist es ratsam, künftig die Backdauer oder die Wattzahl zu reduzieren.

Bereits aus diesem einfachen Grundrezept lässt sich eine Vielzahl veganer Tassenkuchen kreieren. So kann statt des Kakaos beispielsweise ein Esslöffel Kokosraspeln, vegane Schokocreme, Erdnussbutter oder etwas Kaffeepulver beigegeben werden. Anstelle des Sojadrinks wäre es auch möglich, Wasser, Zitronensaft und etwas Zeste zu verwenden.

Veganer Tassenkuchen – die perfekte Lösung, wenn es schnell gehen muss

Wenn die Zeit oder die Zutaten für einen Kuchen fehlen, ist ein veganer Mug Cake die perfekte Lösung, um in kürzester Zeit ein leckeres Dessert in der Mikrowelle zu zaubern. Da das Auge bekanntlich mitisst, kann veganer Tassenkuchen auch mit einem Topping versehen oder alternativ ganz einfach gestürzt, in Scheiben geschnitten und mit veganer Schlagcreme, gehackten Mandeln oder Streuseln dekoriert werden.

[rehub_affbtn btn_text=“Jetzt passende Mikrowelle finden“ btn_url=“http://www.amazon.de/gp/product/B001LF3TOW/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B001LF3TOW&linkCode=as2&tag=kumotradin-21″]
Written By
More from admin

Alufolie in der Mikrowelle

Alufolie wird in der Küche sehr häufig Verwendet. Vor allem beim Abdecken...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.