Sharp Mikrowelle Test

Sharp Mikrowelle Test

Nicht immer hat man Zeit, Speisen zu jeder Mahlzeit frisch zuzubereiten. Die perfekte Abhilfe leistet in so einem Fall eine Sharp Mikrowelle, die mühelos bereits vorgekochte Mahlzeiten erhitzt oder Tiefgekühltes auftaut. Teurere Geräte des Herstellers sind dank integriertem Quarz- oder Infrarotgrill sogar in der Lage, knusprige Pizzen und saftige Fleischgerichte zu zaubern. Wer allerdings nur die grundlegenden Funktionen benötigt, findet bei Sharp ebenfalls eine große Auswahl an Modellen.

- 54%
Sharp R922STWE Mikrowelle / 1000 W / 32 L Garraum / Grill / silber / schwarz
2 Bewertungen
Sharp R922STWE Mikrowelle / 1000 W / 32 L Garraum / Grill / silber / schwarz
  • Mikrowelle, 32 l, 1.000 Watt Mikrowellen-Leistung, 1.100 Watt Grill-Leistung
  • Garraum, Heißluft, Grill, Kuchenprogramm, Pizzafunktion
  • 5 Leistungsstufen, 10 Programme, elektronische Steuerung, Edelstahl-Garraum,Drehteller, 31,5cm Durchmesser
- 39%
Sharp R941INW Mikrowellen / 1050 W / 40 L / Inverter Technologie / silber
25 Bewertungen
Sharp R941INW Mikrowellen / 1050 W / 40 L / Inverter Technologie / silber
  • 1450 Watt Heißluft (40° - 250°)
  • 1300 Watt Quarzgrill
  • 40 Liter-Edelstahl-Garraum
- 45%
Sharp Electronics R242INW Mikrowellengerät
297 Bewertungen
Sharp Electronics R242INW Mikrowellengerät
  • 800 W Mikrowellenleistung, in 11 Stufen wählbar
  • 20 Liter Garraumvolumen
  • Gerätefarbe: Silbermetallic
  • Glas-Drehteller: 25,5 cm Durchmesser
  • 8 Gar- und Auftau-Automatikprogramme

Der Hersteller im Kurzporträt

Um die Jahrtausendwende gelang es Sharp, zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Sektor LC-Displays und bei der Produktion von Solarzellen aufzusteigen. Diesen Erfolg hat das Unternehmen insbesondere seiner hohen Innovationsbereitschaft zu verdanken. Seit der Gründung im Jahr 1912 zu Tokuji Hayakawa konnte das Elektronik-Unternehmen immer wieder mit neuen Erfindungen und Patenten auf sich aufmerksam machen, hierzu gehören unter anderem:

  • mechanischer Bleistift (1915)
  • erstes Mikrowellen-Kochgerät (1962)
  • Serienproduktion von Solarzellen (1963)
  • erster mobiler Taschenrechner (1971)
  • Massenproduktion von Laserabtasteinheiten (1981)
  • erster LCD-TV (2001)

Die umsatzstärkste Sparte stellen heutzutage LCD-Geräte dar, daneben produziert Sharp im Bereich der Unterhaltungselektronik unter anderem auch Audiosystem, außerdem Mikrowellen und andere Haushaltsgeräte, Mobiltelefone, PDAs und Solarmodule.

Sharp Mikrowelle Test: die Vorteile

Die bereits im Sharp Mikrowelle Test angesprochene Bereitschaft, Produkte und Technologien ständig weiterzuentwickeln, findet sich selbstverständlich auch im Bereich der Mikrowellen-Geräte wieder. Im Sharp Sortiment finden Kunden von einfachen Solo-Geräten bis hin zu multifunktionalen Kombi-Geräten eine breit gefächerte Auswahl, so dass das richtige Modell schnell zu finden sein sollte.

Moderne Sharp Mikrowellen sind immer auf dem neuesten Stand der Technik, wie der Sharp Mikrowelle Test deutlich machen konnte. Hierdurch werden kürzeste Zeiten beim Auftauen und Garen von Lebensmitteln erreicht, die einerseits dem Stromverbrauch erheblich mindern, andererseits aber auch schonend für Nährstoffe und Vitamine sind.

Dank zahlreicher Zusatzfunktionen sind Sharp Mikrowellen nicht mehr nur ein nützlicher Helfer, wenn mal wieder keine Zeit zum Kochen ist. Überbacken, Grillen, Dampfgaren, Heißluft – dies sind nur einige der Funktionen, die die Modelle zu einem vollwertigen Küchengerät machen.

Im Vordergrund stehen auch bei Sharp natürlich höchste Qualität und Sicherheit. Geräte, die in der EU verkauft werden, sind aus diesem Grund eingehend überprüft worden und tragen unserem Sharp Mikrowelle Test zu Recht das bekannte CE-Kennzeichen.

Die Sharp Produktpalette im Überblick

Sharp selbst gliedert seine Modelle in die Kategorien „Haushalts-Mikrowellen“ und „Profi-Mikrowellen“. Hierzu ist anzumerken, dass sich Geräte beider Kategorien vorbehaltlos für den Einsatz in der heimischen Küche eignen. Die Profi-Geräte zeichnen sich im Sharp Mikrowelle Test beispielsweise  durch einen für Mikrowellen verhältnismäßig großen Garraum (bis zu 40 Liter) oder einen riesigen Funktionsumfang aus. 4-in-1-Mikrowellen mit zusätzlicher Heißluft, Quarz- und Infrarot-Grill, sind hier insbesondere zu finden.

Preislich bewegt sich das Gros der Sharp Mikrowellen im Bereich 75,- bis 350,- Euro. Allerdings sind durchaus auch Geräte aus der Profi-Line des Herstellers auf dem Markt, die erst ab einem Kaufpreis von rund 1.000,- Euro zu haben sind.

Etwas feiner als in die beiden oben genannten Kategorien lassen sich Sharp Mikrowellen zusätzlich folgenden Produktgruppen zuordnen:

  • Solo-Mikrowellen
  • Grill-Mikrowellen
  • Doppelgrill-Mikrowellen
  • Kombi-Mikrowellen mit Doppelgrill
  • Kombi-Großraum-Mikrowellen

Sharp Mikrowelle Test: Geräte im direkten Vergleich

Jeder Produkttyp bietet seine eigenen Vorteile, auch das Sharp Mikrowellen-Sortiment bildet hier keine Ausnahme. Wer ein Gerät lediglich zum gelegentlichen Aufwärmen oder Auftauen von Speisen und Flüssigkeiten benötigt, findet im Niedrigpreis-Segment des Herstellers bereits zahlreiche Geräte, die auch optisch einiges zu bieten haben. Für Großfamilien dürften diese zwar kaum geeignet sein, um einen Single-Haushalt oder eine Studenten-WG hin und wieder mit warmem Essen zu versorgen, eignen sich diese aber allemal.

Doch auch wer hohe Ansprüche an eine Mikrowelle hinsichtlich ihrer Funktionen stellt, wird bei Sharp problemlos fündig, wie der Sharp Mikrowelle Test beweist. Dabei muss es auch nicht zwingend ein Profi-Gerät im vierstelligen Bereich sein, selbst zu einem noch erschwinglichen Kaufpreis von 250,- bis 300,- Euro werden Kunden bereits einige hervorragend ausgestattete High-End-Modelle geboten. Mit dem Funktionsumfang wächst aber immer auch der Preis der Geräte, daher sollten  Kunden die verschiedenen Modelle des Herstellers vor dem Kauf immer erst ausgiebig vergleichen. Eine Hilfe hierbei kann unsere nachfolgende Tabelle bieten, die drei Geräte unterschiedlicher Preisklassen hinsichtlich Funktions- und Leistungsumfang miteinander vergleicht:

Modell Sharp R-941 INW Sharp R-922 STWE Sharp R-242 BKW
Preis ca. 300,- Euro ca. 180,- Euro ca. 70,- Euro
Gerätetyp Kombi-Großraum-Mikrowelle Kombi-Mikrowelle Solo-Mikrowelle
Leistung 1.050 Watt (Mikrowelle)

1.300 Watt (Quarzgrill)

1.450 Watt (Heißluft)

1.000 Watt (Mikrowelle)

1.100 Watt (Infrarot-Grill)

2.500 Watt (Heißluft)

800 Watt
Leistungsstufen 11 (kombiniert) 5 11
Garraumvolumen 40 Liter 32 Liter 20 Liter
Features Gewichtsautomatik

Display mit Uhr

Quicktasten

Inverter-Technologie

Doppelrost

Gewichtsautomatik

Display

Quicktasten

Kindersicherung

div. Spezialprogramme

Kindersicherung

Besondere Sharp-Technologien

Insbesondere im Falle des integrierten Grills setzen zahlreiche Mikrowellen-Hersteller lediglich auf eine Technologie und verbauen in all ihren Geräten entweder einen Quarz-Grill oder einen Infrarot-Grill. Bei Sharp kann der Kunde hingegen aus zahlreichen Modellen auswählen, die entweder mit der einen, der anderen oder sogar beiden Technologien ausgestattet sind. Zu letzterer Kategorie im Sharp Mikrowelle Test zählen beispielsweise die Doppelgrill-Mikrowellen, die krosse Pizzen laut Hersteller sogar deutlich schneller als ein gewöhnlicher Backofen zubereiten. Über die Programmtasten lässt sich die Grillfunktion bei Bedarf bequem zu- und abschalten, so dass auch anspruchsvollere Gerichte in der Mikrowelle gelingen sollten.

Sharp Mikrowellen sind mit zahlreichen nützlichen Programmen ausgestattet, die die Zubereitung der Gerichte deutlich erleichtern. Einfach das gewünschte Programm auswählen, dank Gewichtsautomatik stellt das Gerät anschließend vollautomatisch die Zeit und Gardauer ein. Besonders im Sharp Mikrowelle Test hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Express-Pizza-Taste. Wird diese aktiviert, stellt der Quarz-Grill sofort die maximale Leistung zur Verfügung, was neben wertvoller Zeit auch den Geldbeutel schont.

Weiterhin im Sharp Mikrowelle Test erwähnenswert ist, dass Sharp auf die Inverter-Technologie im Mikrowellenbetrieb setzt. Hierdurch ist eine beständige Wärmeabgabe gewährleistet, wodurch die Speisen gleichmäßig erhitzt werden. Gerichte, die oben heiß und unten noch gefroren sind, gehören damit der Vergangenheit an.

Fazit des Sharp Mikrowelle Test

Sharp bietet in seinem Mikrowellen Sortiment eine Auswahl wie sie beinahe bei kaum einem anderen Hersteller zu finden ist. Vom hochpreisigen High-End-Gerät mit allen erdenklichen Programmen bis hin zu günstigen Einsteiger-Modellen, die dennoch zuverlässig die nötigsten Funktionen zur Verfügung stellen, ist alles dabei. Das Design ist bei allen aktuellen Modellen mit Edelstahl-Gehäuse zeitlos in Schwarz und Silber gehalten, so dass die Geräte problemlos mit jedem Einrichtungsstil kombinierbar sein sollten. Auf technische Spielerein (Touch-Screen, Smartphone-Steuerung usw.) wird weitestgehend verzichtet, um den Kaufpreis nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Auffällig ist außerdem, dass das Sortiment ausnahmslos aus freistehenden Geräten besteht, Einbau-Lösungen bietet Sharp hingegen nicht an.