Mikrowelle Brownies: Nicht nur zum Kaffee superlecker

Mikrowelle Brownies stammen traditionell aus der amerikanischen Küche und sind auch hierzulande ein Renner. Das saftige Gebäck passt prima zum Kaffee und hat somit schon so manchen Nachmittag versüßt. Wer ein leckeres Grundrezept für Mikrowelle Brownies gefunden hat, kann dieses mit köstlichen Zutaten verfeinern. Der Mikrowelle Brownie ist simpel und schnell in der Zubereitung. Was man für einen Tassenbrownie braucht, steht im folgenden Rezept.

Brownie aus der Tasse – in der Mikrowelle gelingt es im Nu

Für den Brownie aus der Mikrowelle wird zu aller erst eine Tasse benötigt, die vom Boden bis zur Öffnung in etwa den gleichen Durchmesser aufweist. So kann das leckere Gebäck gleichmäßig durchbacken. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Tasse nicht bis an den Rand mit Teig gefüllt wird. Ein Esslöffel ist als Mess- und Rührwerkzeug ein praktischer Helfer bei der Zubereitung der Tassenbrownies.

Rezept für Mikrowellen Brownies:

  • 4 Esslöffel Mehl
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 4 Esslöffel Öl
  • 3 Esslöffel Kakao
  • 4-6 Esslöffel Milch
  • 1 Ei

Die Zutaten für den schokoladigen Tassenkuchen kommen in die Tasse und werden fein verrührt, sodass der Teig eine lockere Konsistenz hat. Danach kommt das Ganze für etwa 3 Minuten bei ca. 800 Watt in die Mikrowelle. Wie genau die ideale Garzeit bei der heimischen Mikrowelle aussieht, ist auch abhängig vom jeweiligen Mikrowellengerät. Mikrowellen können mitunter unterschiedlich arbeiten, sodass die ein oder anderen Mikrowelle Brownies als Testkuchen in Kauf genommen werden sollte.

[rehub_affbtn btn_text=“Jetzt passende Mikrowelle finden“ btn_url=“http://www.amazon.de/gp/product/B001LF3TOW/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B001LF3TOW&linkCode=as2&tag=kumotradin-21″]

Brownie-Varianten – Hauptsache lecker

Mikrowelle Brownies
Mikrowelle Brownies

Das Grundrezept für die Mikrowellen Brownies ist an sich schon sehr köstlich. Wer sich den Geschmack noch mehr versüßen möchte, kann dem Teig noch weitere Leckereien hinzufügen. Beliebt sind Walnüsse und Haselnüsse, die grob zerkleinert eine zusätzliche Geschmacksnote liefern. Für extrem süße Leckermäuler kann der Schokogenuss, durch zerhackte Schokolade im Brownie auf die Spitze getrieben werden. Der saftigen Konsistenz des Gebäcks kommen Früchte gerade recht. Die Fruchtsüße von Cranberrys oder Blaubeeren passt super.

Nicht nur dekorativ, sondern auch lecker, ist Puderzucker, der zum Abschluss über das kleine Gebäck gesiebt werden kann. Das Auge isst ja bekanntlich mit, so bilden auch Kokosraspeln über die Mikrowellen Brownies gestreut einen schönen Kontrast. Alles was das Herz begehrt, von Vanillesoße über Obst bis hin zu Eis kann zu dem schmackhaften Tassenbrownie kombiniert werden. Dabei schmeckt der kleine Kuchen genauso gut direkt aus der Tasse gelöffelt. Natürlich kann der Brownie auch auf einen Teller gestürzt werden. Davor sollte das Gebäck jedoch kurz in der Tasse abkühlen, bevor es mit einem Messer vom Tassenrand gelöst wird. Zum weiteren Abkühlen kann ein Kuchenrost dienen.

Partyrenner für Klein und Groß

Die kleinen Kuchen sind auch auf Kindergeburtstagen eine passende Leckerei. Dazu können die Tassenkuchen noch verziert werden, damit die Kleinen sich besonders auf die Leckerei freuen. Smarties sind bunt und süß, was ideal zum Tassenbrownie für den Kindergeburtstag passt. Aber auch eine zusätzliche Schokoglasur mit Zuckerstreuseln macht das Gebäck zur Lieblingsnascherei der kleinen Leckermäuler.

Obst passt gut zu der Süße des Kuchens und ist je nach Saison frisch erhältlich. Das Obst kann gesüßt oder ungesüßt eine schmackhafte Beilage bilden, die neben dem Brownie genascht werden kann. Eine schöne Dekoration bilden herzhaft rote Erdbeeren, die Einzeln auf dem Gebäck drapiert werden.

Mikrowelle Brownies: Zum Kaffee ein Gedicht

Besuch zum Kaffee hat sich angekündigt, was tun? Schnell zum Bäcker oder doch lieber selber gemachte Brownies anbieten. Natürlich freuen sich Kaffeegäste immer mehr darüber, wenn die Gastgeberin oder der Gastgeber einen selbst gebackenen Kuchen anbietet. Die Mikrowelle Brownies sind in wenigen Minuten fertiggestellt. Die Zutaten dazu haben die meisten ohnehin im Kühlschrank. Rezeptideen können auf verschiedenen Webseiten, wie kochbar oder chefkoch gefunden werden. Das Nachbacken macht Spaß und hält ein leckeres Ergebnis bereit.

Wer seinen Gästen ein besonderes Geschmackserlebnis bieten möchte, verwendet für den Teig Kakao aus dunkler Schokolade. Der leicht herbe Geschmack gibt dem Gebäck eine köstliche Note, die auch sehr gut zu Latte macciatto und Cappuccino passt.

Vegane Mikrowelle Brownies

Natürlich ist der kleine Kuchen aus der Mikrowelle auch vegan zu zubereiten. Dazu sollte für das Rezept Sojamilch oder Mandelmilch statt Kuhmilch verwendet werden. Das Ei ist leicht durch etwas mehr an Sojamilch zu ersetzen. Der Teig benötigt eine lockere Konsistenz, daher sollte die fehlende Flüssigkeit entsprechend aufgefüllt werden. Hier kann man sich herantasten und sollte sich nicht durch einen nicht gut geratenen Brownie entmutigen lassen. Die richtige Mischung ist nach ein paar Testläufen sicher gefunden und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Schokolade und Früchte passen prima

berries-1200533_640Nicht nur Früchte wie Blaubeeren & Co. machen sich gut zu Mikrowellen Brownies. Die Süße der Banane passt gut zum schokoladigen Kuchen. Dazu kann dem Teig auch etwas davon in zerdrückter Form beigegeben werden. Ebenso passen Birnen perfekt zu Brownies. Wer noch einen zusätzlichen Geschmack mit einbringen möchte, kann gemahlene Mandeln verwenden. Um die kleinen Tassenkuchen als schönes Dessert anzurichten, ist ein Fruchtspiegel, auf dem der Brownie zu stehen kommt, eine ansprechende Idee. Hierzu können die verschiedensten Früchte genutzt werden. Das folgende Rezept bringt exotische Geschmacksrichtungen mit, die klasse zum Schokoküchlein harmonieren.

Rezept: Fruchtspiegel für Brownies

  • 1 Mango
  • 2 Kiwis
  • 1 Papaya
  • 2 Limetten
  • Zucker (etwa 2 TL)

Die Früchte für den Fruchtspiegel können nach Geschmack gewählt werden. Das Rezept soll lediglich eine Anregung sein, die Variationen sind zahlreich. Von den Limetten wird der Saft benötigt, der ausgepresst und mit einem entsprechenden Behältnis aufgefangen werden sollte. Nach dem Schälen der restlichen Früchte sind aus der Papaya und der Mango noch die Kerne zu entfernen, bevor alle Früchte in Stücke geschnitten werden. Nun kommen die Früchte in ein ausreichend hohes Behältnis. Hinzu kommen noch Zucker und Limettensaft. Mit einem Zauberstab sind die Zutaten zu zerkleinern, bis die passende Konsistenz für den Fruchtspiegel erreicht ist.

Das Fruchtpüree wird nun auf einem dekorativen Dessertteller angerichtet. Hinzu kommt die Mikrowellen Brownies und wer möchte, kann dem Ganzen noch eine Kugel Eis spendieren. Bei der Herstellung von Fruchtpüree können auch Gewürze wie Zimt oder Vanille genutzt werden, um den Geschmack zu verfeinern. Um das Bild abzurunden, können die geschnittenen frischen Früchte, die sich im Fruchtpüree wiederfinden, neben den kleinen Kuchen drapiert werden. Die kleinen Schokobrownies aus der Mikrowelle sind nicht nur eine Idee zum Nachmittagskaffee, auch als Dessert oder auf Partys kommen die Leckereien an.

[rehub_affbtn btn_text=“Jetzt passende Mikrowelle finden“ btn_url=“http://www.amazon.de/gp/product/B001LF3TOW/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B001LF3TOW&linkCode=as2&tag=kumotradin-21″]

Mikrowelle Brownies: Nicht nur zum Kaffee superlecker

0

Pro

Contra

Written By
More from admin

Alufolie in der Mikrowelle

Alufolie wird in der Küche sehr häufig Verwendet. Vor allem beim Abdecken...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.