MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Test

Die Marke Medion genießt seit mehreren Jahrzehnten einen sehr guten Ruf und überzeugt durch einen stets aktuellen Produktkatalog. Die einzelnen Produkte zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus – ein Grund von vielen dafür, dass sich Produkte von Medion großer Beliebtheit erfreuen. Der Hersteller beschränkt sich dabei nicht etwa auf ein bestimmtes technisches Gerät, sondern hat mehrere Geräte im Angebot – von Hi-Fi-Kompaktanlagen über Computer bis hin zu Mikrowellen. In diesem Test werfen wir einen genaueren Blick auf die MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle.

Medion 16573

MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Test

Auf den ersten Blick haben wir uns in diese Mikrowelle verliebt: Alleine das Design und der daraus resultierende erste Eindruck macht einiges her. Die Mischung aus edlem Schwarz, modernem Edelstahl und hochwertiger Glasoptik weiß zu überzeugen. Auch die Bedienelemente fügen sich sehr gut in das Design ein. Zu guter Letzt sprechen auch die technischen Daten für sich: Im MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Test verfügt das Gerät über eine Mikrowellenleistung von 1000 W und hat zudem noch eine Grillfunktion sowie eine Heißluftfunktion. Das wirklich Herausragende ist neben dem riesigen Funktionsumfang aber auch das riesige Innenvolumen von 42 l! Damit macht die Mikrowelle einen Backofen durchaus Konkurrenz.

 

[wpsm_column size=“one-half“][wpsm_pros title=“PROS:“]
  • gelungenes Design
  • herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr großes Innenvolumen
  • viel Leistung
  • sehr hoher Funktionsumfang
[/wpsm_pros][/wpsm_column][wpsm_column size=“one-half“ position=“last“][wpsm_cons title=“CONS:“]
  • größerer Innenraum als bei einer normalen Mikrowelle
  • hohe Energieverbrauch insbesondere bei Heißluft
  • Funktionen nur bedingt kombinierbar
[/wpsm_cons][/wpsm_column] Bei Amazon kaufen

 

  1. Leistung: In allen Bereichen mehr als genug Leistungsreserven

Die Mikrowelle verfügt bekanntlich über drei unterschiedliche Funktionen, die im folgenden Abschnitt näher erläutert werden. Alleine die Leistung betrachtend fällt jedoch auf, dass in jedem Funktionsbereich wirklich ausreichend Leistungsreserven vorhanden sind. So hat die Mikrowelle eine Mikrowellenleistung von 1000 W, eine Grillleistung von 1300 W und eine Heißluftleistung von sagenhaften 2700 Watt. Damit gibt es leistungstechnisch eigentlich überhaupt nichts im MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Test auszusetzen und wir würden sogar gerne mehr als die volle Punktzahl vergeben:

Punktzahl: 10 von 10

  1. Funktionsumfang: 3 in 1 – Heißluft, Grill und Mikrowelle

Wie bereits erwähnt verfügt diese Mikrowelle über eine standardmäßige Mikrowellenfunktion ebenso wie über einen eingebauten Grill und eine Heißluftfunktion. Besonders Letztere ist bei Mikrowellen nach unserer MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Erfahrung selten zu finden. Neben diesen drei Hauptfunktionen existieren noch weitere Unterfunktionen, zum Beispiel eine Auftaufunktion, mit der gefrorenes Essen schonend aufgetaut werden kann. Dies geht relativ gut, leider aber nicht ganz so schonend wie beispielsweise bei einer Inverter Mikrowelle. Doch die Heißluftfunktion macht den Braten wieder fett: Sie kann durchaus mit einem handelsüblichen Backofen konkurrieren. Die Kehrseite der hohen Leistungsreserven in den einzelnen Funktionsbereichen ist jedoch, dass sich die Funktionen nur bedingt miteinander kombinieren lassen. Die Heißluftfunktion, die alleine bereits mit einer Leistung von 2700 W zu Buche schlägt, kann beispielsweise mit keiner anderen Funktion kombiniert werden. Der Leistungsbedarf wäre für eine normale Steckdose zwar noch im gesetzlich erlaubten Rahmen, doch sicherheitstechnisch ergeben sich dadurch höhere Risiken. Unsere MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Erfahrung bestätigt: Wie bei vielen anderen Mikrowelle auch, kann dafür die Grillfunktion mit der Mikrowellenfunktion kombiniert werden.  Des Weiteren verfügt die Mikrowelle über fünf Mikrowellenstufen sowie zehn Heißlufttemperaturstufen. Die Funktionen „Grillen“ und „Mikrowelle“ können teilweise über zehn Automatikprogramme und zwei Multikochprogramme zusammen genutzt werden.

Punktzahl: 9 von 10

  1. Maße: Groß, aber nicht sperrig

Mit einem Innenvolumen von 42 l ist diese Mikrowelle sicher kein kleines Gerät. Natürlicherweise sind die Abmessungen des Gehäuses entsprechend größer als bei einer normalen Mikrowelle. Verhältnismäßig liegt die Größe der MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle etwa zwischen einer normalen Mikrowelle und einem handelsüblichen Backofen. Dieser Vergleich ist in der Tat berechtigt, da er auch im Rückblick auf den Funktionsumfang ziemlich gut passt. Die Größe der Mikrowelle macht es erforderlich, einen entsprechenden Platz in der Küche zu finden. Natürlich ist auch diese Mikrowelle mobil nutzbar – beispielsweise in einem Wohnwagen. Jedoch gilt auch hier, dass ausreichend Platz vorhanden sein muss. Konkret belaufen sich die Maße auf 55 cm in der Tiefe, 56 cm in der Breite und 32 cm in der Höhe.

Punktzahl: 7 von 10

Bei Amazon kaufen
  1. Design: Der erste Eindruck zählt – wir sind überzeugt

Bekanntlich zählt nicht nur bei Menschen, sondern auch bei technischen Geräten wie Mikrowellen, Smartphones oder beispielsweise Autos der erste Eindruck, in dem es praktisch ausschließlich auf das Aussehen ankommt. Diese Mikrowelle kann hier ganz klar punkten, denn das zweifarbige Design mit Edelstahloptik und geschwärztem sowie transparentem Glas spielt gut zusammen. Auch die Bedienelemente – ein ansonsten übliches Manko bei Mikrowellen mit vielen Funktionen – fügen sich nahezu perfekt in die Optik ein. Die Beleuchtung in rot ist sehr passend und sorgt endlich einmal wieder für etwas Abwechslung zwischen den vielen elektrischen Geräten mit blauer LED Anzeige.

Punktzahl: 10 von 10

  1. Auftaufunktion: Gut, aber es geht besser

Die Auftaufunktion dieser Mikrowelle ist vorhanden und funktioniert auch relativ gut, jedoch nicht so gut, wie bei anderen Mikrowellen in dieser Preisklasse. Das soll heißen, dass es zum Beispiel Inverter Mikrowellen in einer ähnlichen Preisklasse gibt. Derartige Mikrowellen können die eingestellte Leistung konstant abgegeben. Diese Mikrowelle arbeitet noch mit der etwas älteren Technik und gibt die eingestellte Leistung über ein Zeitintervall ab. Wird bei einer eingestellten Leistung von beispielsweise 250 W 20 Sekunden geheizt, dann wird 5 Sekunden lang mit 1000 Watt geheizt und danach 15 Sekunden lang gar nicht.

Punktzahl: 7 von 10

  1. Handling und Bedienung: Hochwertig, intuitiv und einfach

Bereits in der Beschreibung des Abschnitts haben wir alles aufgezählt, was es hinsichtlich der Handhabung und der Bedienung bei dieser Mikrowelle zu entdecken gibt. Die MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle fühlt sich hochwertig an und kann intuitiv bedient werden. Die komplexe Steuerung wurde „entkompliziert“ und verzichtet trotz des hohen Funktionsumfangs beispielsweise auf eine aufgedruckte kleine Liste. Eine solche Liste findet man bei Mikrowellen mit größerem Funktionsumfang üblicherweise – hier konnte zum Glück darauf verzichtet werden.

Punktzahl: 10 von 10

  1. Zeitanzeige: Retro oder modern?

Bei der Zeitanzeige der Mikrowelle weiß man nicht so recht, was man denken soll. Einerseits handelt es sich um eine sekundengenaue und rot beleuchtete Zeitanzeige, die aus BCD-Bausteinen besteht. Die rote Farbe bricht die nunmehr über Jahre andauernde Designdoktrin der blauen LEDs – allerdings könnte das Design dadurch auch durchaus als Retro bezeichnet werden, denn die ersten BCD-Bausteine vor mehreren Jahrzehnten waren rot. Man weiß also nicht so recht, was man bezüglich der Zeitanzeige denken soll. Ein so richtig modernes Display ist das hier nicht, aber störend und blau eben auch nicht. Die Zeitanzeige bzw. der Timer kann bis zu einer Zeit von 95 Minuten eingestellt werden. Alles in allem darf diese Zeitanzeige wohl als praktisch und einfach hübsch bezeichnet werden. Dementsprechend positiv fällt unsere Bewertung in dieser Kategorie aus:

Punktzahl: 8 von 10

  1. Reinigung: Einfach, aber viel

Die Reinigung der Mikrowelle ist dank der unempfindlichen und glatten Oberflächen aus Glas und Edelstahl sehr einfach und unkompliziert. Allerdings wirkt diesen Faktor ganz klar die Größe der Mikrowelle entgegen. Da die Mikrowelle fast doppelt so groß ist wie eine normale Mikrowelle muss man entsprechend mehr putzen – denn es kann ja auch entsprechend mehr dreckig werden. Doch mehr Schmutz sammelt sich bei dieser Mikrowelle nicht allein durch ihre Größe, sondern auch durch den Funktionsumfang bzw. die Heißluftfunktion. Dank dieser wird man diese Mikrowelle nämlich auch als Backofenersatz benutzen. Kurz: Durch den breiteren Einsatzbereich dieser Mikrowelle steigt auch das Risiko einer erhöhten Verschmutzung. Man kann hier etwas entgegenwirken und beispielsweise eine Mikrowellenhaube und Backpapier benutzen. So spritzt nichts an die Innenwände und es tropft nichts auf dem Boden.

Punktzahl: 7 von 10

Bei Amazon kaufen
  1. Qualität und Haltbarkeit: Hochwertige Bauart verspricht lange Nutzungsdauer

Diese Mikrowelle wurde aus hochwertigen Materialien gemacht: Das Gehäuse aus Edelstahl hat eine hohe Beständigkeit gegenüber mechanischen Einwirkungen und chemischen Wechselwirkungen. Die Glasfront ist einfach zu reinigen. Eine Schwachstelle wären eventuell die Bedienelemente – aber das ist eigentlich normal. Zwar konnten wir keinen Langzeiteinsatz testen, jedoch haben wir festgestellt, dass sich die Tasten hochwertig anfühlen und die Tür sauber schließt. Spalten, Unebenheiten oder Stanzreste haben wir ebenso wenig gefunden wie andere Hinweise, die dieser Mikrowelle ihre Hochwertigkeit absprechen könnten. Medion selbst gibt auf die Mikrowelle 24 Monate Garantie.

Punktzahl: 10 von 10

  1. Energieeffizienz

Die Mikrowelle ist grundsätzlich energieeffizient – einfach, weil es eine Mikrowelle ist. Durch die Aufheizung über Mikrowellen wird das Essen direkt erwärmt, ganz ohne den Umweg über den Topf oder eine Herdplatte. Wir müssen jedoch sagen, dass die Heißluftfunktion im Grundsatz einen sehr hohen Energieverbrauch hat. Dies ist bei einem Backofen zwar nicht anders, doch neigt man bei einer Mikrowelle wie dieser schnell dazu, die Heißluftfunktion an einer Stelle zu nutzen, an der man den Backofen normalerweise ausschaltet gelassen hätte. Etwas weiter führt der Gedanke, dass es grundsätzlich ungünstig ist, elektrische Energie zum Heizen zu nutzen. Der Grund liegt darin, dass es relativ aufwändig ist, elektrische Energie zu wandeln. Energieträger, die ohne den Umweg über die Elektrizität direkt in Wärme wandelbar sind, haben eine viel höhere Effizienz: Gas zu Beispiel.

Punktzahl: 7 von 10

Was darf in die Mikrowelle und was nicht?

Bei dieser Mikrowelle muss man durch den großen Funktionsumfang etwas aufpassen. Solange ausschließlich die Mikrowelle benutzt wird, darf man beispielsweise Kunststoffschüsseln aus Polyethylen oder Polypropylen sowie anderen unpolaren Kunststoffen in die Mikrowelle stellen, um darin das Essen aufzuwärmen. Schüsseln oder Behälter aus Glas sind ebenso wie Steingut bzw. Porzellan und Keramikobjekte dazu geeignet. Problematisch wird es bei jeglichen Gegenständen aus Metall. Wird jedoch alleine die Grillfunktion genutzt, so darf dort wiederum alles hinein, was die höheren Temperaturen aushält. Kunststoffe oder Hölzer sind an dieser Stelle tabu. Dasselbe gilt bei der Heißluftfunktion. Bei der Kombination Grill und Mikrowelle muss die Schnittmenge von beiden Objektmengen betrachtet werden: Hier darf dann also weder Metall oder Kunststoff hinein. Glas bleibt damit wie auch Keramik oder anderes Steingut die einzige Alternative. Im Folgenden findet sich dazu eine kleine und übersichtliche Liste:

Bei Mikrowelle:

– Plastik (PE, PP, …)

– Steingut, Keramik, Porzellan, …

– Glas

– Papier

Bei Grill und Heißluft:

– Steingut, Porzellan, Keramik, …

– Glas

– Papier

– Metall

Bei Grill/Heißluft und Mikrowelle:

– Keramik, Steingut, Porzellan

– Glas

– Papier

Fazit: MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Test

Uns hat die MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Erfahrung im Test gezeigt, dass diese Mikrowelle vor allem durch das große Innenvolumen ebenso wie die Heißluftfunktion und den grundsätzlich hohen Funktionsumfang punkten kann. Die Auftaufunktion ist zwar ebenfalls gut, könnte jedoch besser sein. Erfreut hat uns außerdem die Tatsache, dass diese Mikrowelle aus hochwertigen Materialien besteht. Ebenfalls positiv zu bemerken ist der Lieferumfang, denn die Mikrowelle kommt inklusive Edelstahlgrillrost und Drehteller. Besonders gelungen empfanden wir das konsistent edle Design – nicht einmal die Steuerung kann die Designführung aus der Ruhe bringen. Diese Mikrowelle eignet sich also praktisch für alles und kann in manchen Haushalten einen Backofen vollwertig ersetzen. Auch der mobile Einsatz ist kein Problem, insofern genug Platz vorhanden ist.

Bei Amazon kaufen

MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle, 1000 W

EUR 169,99
8.5

Leistung

10.0/10

Funktionsumfang

9.0/10

Abmessungen

7.0/10

Design

10.0/10

Auftaufunktion

7.0/10

Bedienung

10.0/10

Zeitanzeige

8.0/10

Reinigung

7.0/10

Qualität & Haltbarkeit

10.0/10

Energieeffizienz

7.0/10

Pro

  • gelungenes Design
  • herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr großes Innenvolumen
  • viel Leistung
  • sehr hoher Funktionsumfang

Contra

  • größerer Innenraum als bei einer normalen Mikrowelle
  • hohe Energieverbrauch insbesondere bei Heißluft
  • Funktionen nur bedingt kombinierbar
Summary
Review Date
Reviewed Item
MEDION (MD 16573) 3in1 Mikrowelle Test
Author Rating
41star1star1star1stargray
Written By
More from admin

Alufolie in der Mikrowelle

Alufolie wird in der Küche sehr häufig Verwendet. Vor allem beim Abdecken...
Read More

Schreibe einen Kommentar