Ei kochen in der Mikrowelle: So gelingt das Frühstücks Ei

Für so manchen mag es etwas befremdlich klingen, dass Eier auch in der Mikrowelle zubereitet werden können. Doch so ist es tatsächlich. Dabei können Rührei, pochierte Eier und sogar gekochte Eier in der Mikrowelle gekocht werden. Die Garzeit ist natürlich davon abhängig, wie man seine Eier gerne mag. Nichtsdestotrotz ist das Ei in der Mikrowelle rasch fertig. Der folgende Artikel stellt schmackhafte Rezepte dazu vor, die gerne auch mit der eigenen Note verfeinert werden können.

Rührei aus der Mikrowelle

breakfast-876436_640Das Rührei aus der Mikrowelle kommt ohne Pfanne aus. Dafür kommt es in eine Tasse. Die Innenseite sollte zunächst mit Butter eingefettet werden. Ein Rührei schmeckt nicht nur zum Frühstück, sondern ist auch zum Mittag eine satt machende Mahlzeit. Dazu können ein leckeres Vollkornbrot und eingelegte Gürkchen kombiniert werden. Das Rührei an sich ist mit einer Vielzahl an Gewürzen möglich. Neben Pfeffer und Salz schmeckt auch Muskat lecker dazu. Für das Mikrowellen Rührei werden 2 oder 3 Eier, kommt auf den Hunger an, in der Tasse verquirlt. Nach Geschmack kann nun gewürzt und nochmals verquirlt werden.

Die Garzeit für das Rührei ist kurz. Für 45 Sekunden kommt die Tasse mit dem Rührei in die Mikrowelle. Danach nochmals kurz umrühren und für weitere 45 Sekunden kochen lassen. Da die verschiedenen Mikrowellengeräte mitunter unterschiedlich arbeiten, kann das erste Rührei als Testei gewertet werden, bis die passende Einstellung gefunden ist. Falls das Rührei zu trocken aus der Mikrowelle kommt, kann sich zu Beginn die Zugabe von etwas Milch als hilfreich erweisen. Wer mag, kann das warme Rührei mit frischer Petersilie bestreuen, was auch gut dazu schmeckt, ist Basilikum. Wenn keine frischen Blätter griffbereit sind, dann ist ein zerkleinerter und gefrorener Vorrat im Lebensmittelhandel zu erstehen.

[rehub_affbtn btn_text=“Jetzt passende Mikrowelle finden“ btn_url=“http://www.amazon.de/gp/product/B001LF3TOW/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B001LF3TOW&linkCode=as2&tag=kumotradin-21″]

Pochiert – einfach nur lecker!

Pochierte Eier oder auch verlorene Eier genannt, sind beliebt und schmackhaft. Bei der Zubereitung dieser Variante ein perfektes Ergebnis zu erzielen, bedarf an etwas Fingerspitzengefühl. Die Garzeit ist daran bemessen, wie man sein pochiertes Ei am liebsten genießt. Eine einfache Beilage zum pochierten Ei ist Toastbrot, wobei hier ein Vollkorntoast den deftigen Geschmack des Eies zusätzlich unterstreicht. Wer die Mahlzeit etwas umfangreicher gestalten möchte, liegt mit Bratkartoffel und Speck immer richtig. Ein frischer Tomatensalat rundet die vollwertige Mahlzeit ab.

Für das pochierte Ei aus der Mikrowelle sind lediglich zwei Zutaten nötig – Ei und Wasser. Es wird eine geeignete Schüssel für die Mikrowelle benötigt, die zu etwa ¾ mit dem Wasser zu füllen ist. Das Ei wird roh aufgeschlagen und dann sachte in die Schüssel mit Wasser gleiten gelassen. Bei hoher Einstellung ist eine Garzeit von 50 bis 60 Sekunden angedacht. Aber auch hier sollten die passenden Einstellungen ausprobiert bzw. für das eigene Mikrowellengerät nachgebessert werden, bis das Ei den gewünschten Härtegrad hat.

Spiegelei in der Mikrowelle – ein Hit

Das Spiegelei ist nicht nur in der Pfanne blitzschnell zubereitet. Für die Zubereitung in der Mikrowelle braucht es kaum an Aufwand. Als fried-394171_640Behältnis für das Ei ist ein flacher Unterteller geeignet. Dieser sollte im Vorfeld mit Butter oder Öl eingefettet werden. Nach dem Aufschlagen des Eies sollte man dies vorsichtig auf den Unterteller gleiten lassen. Was nicht vergessen werden sollte, ist das mehrmalige Einstechen des Eigelbes. Hierzu kann eine Gabelspitze oder ein Zahnstocher verwendet werden. Die Garzeit bei einer Einstellung von etwa 600 Watt beläuft sich auf ca. 60 Sekunden. Nach dieser Zeit kann ein kurzer Blick auf das Ei nicht schaden, um dem Ei möglicherweise noch einige Sekunden länger in der Mikrowelle zu gönnen.

Durch die Altersklassen hinweg ist das Spiegelei populär. Als gängige Mahlzeit mit Spinat und Kartoffelpüree ist dieses Ei auch schon Kindern bekannt. Da die Zubereitung nur wenig Zeit in Anspruch nimmt, ist dies somit auch gut im Büro möglich. Damit die Bürokleidung nicht nach gebratenem Essen riecht, ist das Kochen in der Mikrowelle eine praktische Alternative. Wer sich über weitere Rezepte informieren möchte, kann auf Webseiten, wie die von chefkoch, über zahlreiche Varianten stolpern, die zum Nachkochen einladen.

Lust auf ein Frühstücksei?

Wer keine Lust hat am Sonntagmorgen einen großen Topf auf den Herd zu stellen, um ein Ei zu kochen, der kann auch einfach ein Frühstücksei in der Mikrowelle zubereiten. Mittlerweile gibt es dazu im Handel extra Eierkocher für die Mikrowelle. Dabei sind diese Eierkocher lustig gestaltet und halten Platz für ein oder mehrere Eier bereit. Wer nun auf die Idee kommen sollte ein rohes Ei mit Schale in die Mikrowelle legen zu wollen, kann eine böse Überraschung erleben. Was möglich und weitaus ungefährlicher ist, ist das Eigelb vom Eiweiß zu trennen und beides in verschiedenen Behältnissen in der Mikrowelle zu kochen.

Gerade am Wochenende essen viele gerne ein Frühstücksei. Die Geschmäcker gehen von weich bis mittel bis hin zu sehr hart gekochten Eiern. Es gilt, die Eier entsprechend lange zu kochen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Die Eierkocher für Mikrowellen sind nicht nur auf mehrere Esser ausgelegt, auch für Singles kommen die praktischen Kocher für das Ei daher. Mit der Kapazität für genau ein Ei sind diese Modelle gut für Einzelpersonen geeignet.

[rehub_affbtn btn_text=“Jetzt passende Mikrowelle finden“ btn_url=“http://www.amazon.de/gp/product/B001LF3TOW/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B001LF3TOW&linkCode=as2&tag=kumotradin-21″]

Die schnellen Eier aus der Mikrowelle zeigen gerade morgens, wenn es mal wieder schnell gehen muss ihre zeitsparenden Eigenschaften. Es muss nicht auf den Kochtopf und das darin brodelnde Wasser geachtet werden. In der Handhabung sind die Eierkocher für Mikrowellen simpel angelegt. Je nach Modell ist der Eierkocher bzw. Eierbecher mit einer Markierung ausgestattet. Die Befüllung von kaltem Wasser erfolgt bis zur Markierung. Danach werden die Eier in den Kocher gesetzt und das Ganze wird mit dem Deckel fest verschlossen. Die Eierkocher sind zumeist mit Empfehlungen für Gradzahl und Zeit versehen, sodass die Einstellungen für weiche, mittlere oder harte Eier abgelesen werden können. Die Größe des Eies kann sich schon mal unterscheiden. Wer möchte, dass alle Eier den gleichen Härtegrad haben, der sollte auf gleich große Eier achten. Einige Modelle sind mit einer Warmhaltefunktion versehen, sodass die Eier länger warm bleiben. Es ist zu empfehlen den Eierkocher mit einem Küchenhandschuh aus der Mikrowelle zu nehmen. So gelangt der Eierkocher direkt aus der Mikrowelle auf den Frühstückstisch, wo die gekochten Eier schon sehnlichst erwartet werden.

Written By
More from admin

Alufolie in der Mikrowelle

Alufolie wird in der Küche sehr häufig Verwendet. Vor allem beim Abdecken...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.